Allgemeine Bedingungen und Konditionen

Aktualisiert März 2019
1. Vertragsgegenstand

1.1 Das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der ENAGIC Europe GmbH (nachfolgend "ENAGIC" genannt) über den Verkauf und die Lieferung von Waren wird durch die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB" genannt) geregelt.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten uneingeschränkt. Entgegenstehende oder von diesen Bedingungen abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn, ENAGIC hat schriftlich zugestimmt.

1.2 Kunden im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

1.3 Soweit wesentliche Bestimmungen des Vertragsverhältnisses nicht berührt werden und soweit Entwicklungen eintreten, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht vorhersehbar waren und deren Nichtberücksichtigung erhebliche Auswirkungen auf das Vertragsverhältnis haben würde, ist ENAGIC berechtigt, diese AGB zu ändern. Wesentliche Regelungen sind insbesondere solche, die sich auf den Umfang und die Art der vertraglich vereinbarten Leistung sowie auf die Bestimmungen über die Laufzeit und die Kündigung beziehen.

2. Vertragsabschluss

2.1 The online presentation of the services of ENAGIC on the website www.enagiceu.com does not constitute a binding offer to conclude a contract.

2.2 Nach der Eingabe der für den Vertrag erforderlichen Daten (bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung) und der Auswahl der Zahlungsmethode wird eine Bestellübersicht angezeigt, bevor die Bestellung endgültig aufgegeben wird. Der Kunde kann die Bestellung bearbeiten und korrigieren. Durch Anklicken von "Jetzt kaufen" wird ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags abgegeben.

Nach dem Absenden des Angebots erhält der Kunde eine automatisch generierte E-Mail, die den Eingang des Angebots bestätigt. Diese E-Mail stellt keine Annahme des Vertragsangebots dar, sondern informiert lediglich über den Eingang der Bestellung bei ENAGIC. Ein Kaufvertrag mit ENAGIC kommt erst dann zustande, wenn der Kunde eine separate Annahmebestätigung per E-Mail oder das bestellte Produkt erhält.

ENAGIC hat immer das Recht, bestimmte Kunden ohne Angabe von Gründen als Vertragspartner abzulehnen.

3. Lieferung

3.1. Wenn zum Zeitpunkt der Bestellung keine Exemplare des vom Kunden ausgewählten Produkts verfügbar sind, wird ENAGIC ihn in der Auftragsbestätigung darüber informieren. Ist das Produkt dauerhaft nicht verfügbar, wird es von ENAGIC nicht akzeptiert. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande.

3.2. Sollte das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar sein, wird ENAGIC den Kunden ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung informieren. Im Falle einer Lieferverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist auch ENAGIC in diesem Fall berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. ENAGIC wird bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten. Soweit Vorauszahlung vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

3.3 Soweit Produkte außerhalb der EU bestellt und geliefert werden, können für Kunden Einfuhrzölle und Steuern anfallen, die erhoben werden, sobald die Lieferung den Bestimmungsort erreicht. Alle zusätzlichen Gebühren für die Zollabfertigung müssen vom Kunden getragen werden. Die Zollbestimmungen variieren von Land zu Land, daher sollten Sie sich für weitere Informationen an die lokale Zollbehörde wenden.

4. Beibehaltung des Eigentumsrechts

4.1 ENAGIC behält sich das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus dem Liefervertrag vor.

4.2 Der Kunde ist, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, verpflichtet, die gekaufte Ware pfleglich zu behandeln. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat der Kunde ENAGIC unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn die gelieferte Ware gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, ENAGIC die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Kunde für den ENAGIC entstandenen Ausfall.

5. Garantie

5.1 Soweit die in Prospekten, Anzeigen und sonstigen Angebotsunterlagen enthaltenen Angaben von ENAGIC nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet worden sind, sind diese Angaben unverbindlich.

5.2 ENAGIC kann die vom Kunden gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für ENAGIC möglich ist.

5.3 Im Übrigen richtet sich die Gewährleistung nach den gesetzlichen Bestimmungen.

6. Zustand

Der Vertrag über die jeweilige Dienstleistung wird ausschließlich zwischen dem Kunden und ENAGIC geschlossen. Der jeweilige Verkäufer (Vertriebspartner) wird zu keinem Zeitpunkt Vertragspartner des Kunden und haftet nicht für vertragliche Haupt- oder Nebenforderungen aus dem Vertragsverhältnis.

7. Zahlungsbedingungen und Preise

7.1 Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Vorauszahlung (manuelle Vorabüberweisung). ENAGIC behält sich bei jeder Bestellung vor, bestimmte Zahlungsarten nicht anzubieten und auf andere Zahlungsarten zu verweisen.

Bei Zahlung per Kreditkarte belastet ENAGIC den Rechnungsbetrag bei Abschluss des Kaufvertrags bei der Kreditkartengesellschaft des Kunden. Nachdem die Gutschrift bei ENAGIC erfolgt ist, wird die Ware versandt. Es gelten dabei die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Kreditkartenunternehmens.

Bei der Zahlungsart "SOFORT Überweisung" richtet sich die Abwicklung nach den vorgegebenen Konditionen der SOFORT GmbH. Bei der Zahlungsart "Sofortüberweisung" kann ein Online-Banking-Konto genutzt werden, um die Zahlung für die bestellten Waren während Ihres Bestellvorgangs auszulösen. Nach Auswahl der Zahlungsart "Sofortüberweisung" im Bestellprozess werden Sie auf das sichere Zahlungsformular der SOFORT GmbH, Fußbergstraße 1, 82131 Gauting weitergeleitet. Die SOFORT GmbH übernimmt automatisch den Zahlungsvorgang, der mit einer Debitkartenzahlung mit PIN vergleichbar ist, ohne jegliche Kontrollmöglichkeit durch ENAGIC. Wie bei einer Debitkartenzahlung prüft die SOFORT GmbH im Falle einer Direktüberweisung die Verfügbarkeit Ihres Kontos. Die ENAGIC erhält von der SOFORT GmbH lediglich eine automatische Bestätigung in Echtzeit, dass die Überweisung erfolgt ist.

Bei der Vorauszahlung muss der Kunde den Rechnungsbetrag im Voraus an ENAGIC überweisen. Der Versand der Produkte erfolgt sofort nach Eingang der Zahlung.

Der Zahlungsverzug tritt spätestens 30 Tage nach Erhalt der Rechnung ein, gemäß der gesetzlichen Regelung.

7.2 ENAGIC ist berechtigt, in Verzug geratene weitere Lieferungen und Leistungen zurückzuhalten. ENAGIC ist außerdem berechtigt, Zinsen in Höhe von 5 %-Punkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu berechnen.

7.3 Alle Preise verstehen sich netto, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Kosten für Transport, Verpackung und Versicherung werden gesondert berechnet.

8. Haftung

8.1 ENAGIC und der Kunde sind für ihr eigenes Verschulden allein verantwortlich. Der Kunde stellt ENAGIC von allen Ansprüchen frei, die von Verkäufern gegen den Kunden geltend gemacht werden und die auf einem schuldhaften Verhalten des Kunden oder der für ihn verantwortlichen Personen beruhen.

8.2 Die Haftung ist grundsätzlich auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten beschränkt. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung beruhen. Im Übrigen bleibt die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen, unberührt.

9. Verjährungsfrist

Beginn und Ende der Verjährung von Ansprüchen während der Vertragslaufzeit oder nach deren Beendigung richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften der §§ 195 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB).

10. WIDERRUFSBELEHRUNG
WIDERRUFSRECHT

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (ENAGIC Europe GmbH, Immermannstr. 33 40210 Düsseldorf Tel: + 49- (0) 211-93 65 70-00 E-Mail: [email protected]) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

FOLGEN DES WIDERRUFS

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas Anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

AUSSCHLUSS- BZW. LÖSCHENSGRÜNDE

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

11. Datenschutz, Speicherung von Daten

ENAGIC sammelt und speichert die für die Transaktion erforderlichen Daten des Kunden. Bei der Verarbeitung der persönlichen Daten des Kunden hält sich ENAGIC an die gesetzlichen Bestimmungen. Weitere Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzrichtlinie der ENAGIC Europe GmbH für den Online-Shop.

12. Schlussbestimmungen

12.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Da der Kunde ein Verbraucher mit gewöhnlichem Aufenthalt in der EU ist, genießt er auch den Schutz der zwingenden Bestimmungen des Rechts seines Wohnsitzlandes. Ansprüche im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die sich aus Verbraucherschutznormen ergeben, können entweder in Deutschland oder in dem EU-Mitgliedstaat, in dem der Kunde seinen Wohnsitz hat, geltend gemacht werden.

12.2 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung zur Verfügung, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. ENAGIC zieht es jedoch vor, Kundenanliegen im direkten Austausch zu klären und nimmt daher nicht an Verbraucherbeschwerdeverfahren teil.

12.3 Wenn der Kunde ein Händler ist und seinen Sitz zum Zeitpunkt der Bestellung in Deutschland hat, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag das für den Sitz von ENAGIC zuständige Gericht, sofern nicht ein ausschließlicher Gerichtsstand besteht. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.